Der Ort Orth

hafen_orth_scan_2

Das beschauliche Dorf ist eines der wenigen Orte auf Fehmarn, das direkt am Meer liegt.

Die Geschichte des Ortes ist eng mit dem Bau des Hafens verbunden. 1880 und 81 erfolgte schließlich der Bau des Orther Hafens und am 9. November 1881 wurde der 174 Meter lange und damals 55 Meter breite Hafen dem Verkehr übergeben.

Das vielfältige gastronomische Angebot in Orth schafft neben kulinarischer Abwechslung auch eine gemütliche Atmosphäre direkt am Hafenbecken. Die griechische Taverne Syrtaki ist auch weit über die Grenzen Orths ein beliebtes Restaurant. Gleich daneben kann auch Kaffe und selbstgebacker Kuchem im traditionellen Café am Hafen probiert werden.
Das relativ neue Café “Die Villa” bietet neben einer wirklich schönen Örtlichkeit auch Biosnacks und wirklick schmackhafte Cocktails. Ein idealer Platz den Abend am Hafen ausklingen zu lassen.

ferienwohnung_heynes_orth_-4723
ferienwohnung_heynes_orth_-1040737

Seit Beginn der achtziger Jahre dient der Orther Hafen fast nur noch als Sportboothafen. 1981 wurde der 100. Geburtstag mit einem Festumzug durch das Dorf Orth mit den Vereinen und Verbänden Westfehmarns feierlich begangen. Der Hafen bietet heute 150 Liegeplätze für Yachten bis zu maximal drei Meter Tiefgang.

Nur wenige Meter von den Stegen entfernt befindet sich eine große, kinderfreundliche Badebucht. Die Strände von Fehmarn sind als Surferparadies weithin bekannt.

Der Hafen Orth bietet ein vielfältiges Angebot für Dauer- und Gastlieger. Außenanlagen mit Grillplätzen, Kinderspielplatz, zahlreiche Restaurantbetriebe, Shops, eine Surf- und Segelschule, eine Wassersportschule, eine Kitesurfing-Schule, Fahrradverleih, Reparatur- und Yachtservice und Kranservice. Eine Buslinie hält direkt am Hafen.

Die Naturschutzgebiete “Krumm Steert” und “Sulsdorfer Wyk” mit ihrer reichhaltigen Vogelwelt versprechen Ihnen Natur pur!

hafen_orth_scan